Kontakt
X

Ihr direkter Kontakt bei Fragen +49 6206 1577951
oder Mail

Frau grübelnd vor einer freigelegten Wand.

Die Schadensprävention durch Wartung und Instandhaltung bringt in allen Branchen, ob Industrie, Gastronomie, Schulen oder im Gebäudemanagement, viele Vorteile mit sich. Vorsorge ist besser als Nachsorge beziehungsweise Schadensprävention ist besser als ein Schadensfall, der zu Einschränkungen, Problemen und hohen Kosten führen kann. Gerade für Immobilieneigentümer kann die Wartung und Instandhaltung ihres Gebäudes zu einem wichtigen Faktor in puncto Schadensprävention werden.

Die Betreuung von Gebäuden übernehmen in der Regel das Facility Management oder Verwaltungsfirmen. Diese kümmern sich um die Instandhaltung des Gebäudes, gerade Facility Manager sind vor Ort für kleinere Instandhaltungsmaßnahmen zuständig. Mit der Wartung und Instandhaltung sind hingegen außenstehende Wartungsfirmen betreut. Regelmäßige Wartungsmaßnahmen wie Sichtkontrollen lassen Probleme rechtzeitig erkennen. In wiederkehrenden Intervallen mit festgelegten Abständen werden die Gebäude sowie die Gebäudetechnik kontrolliert. Fallen bei den Wartungskontrollen Mängel auf, können diese schnellstmöglich behoben werden, ohne einen großen Schaden angerichtet zu haben. Ohne eine regelmäßige Wartung können diese Mängel zu größeren Schäden führen. Die Behebung ist nicht nur kostenintensiv und mit einem hohen Aufwand verbunden, sondern auch für die Mieter eine Belastung.

Instandhaltungsmanagement für Gebäude

Das Instandhaltungsmanagement für Gebäude umfasst neben der Gebäudetechnik weitere Bereiche, die bei der Wartung berücksichtigt werden müssen. Das Gebäude, ob als Wohnhaus oder Bürofläche genutzt, muss außen sowie innen in einem guten Zustand sein. Nur so kann das Gebäude über Jahrzehnte bestehen. Sicherheit und Funktionen müssen jederzeit gewährleistet sein. Mit einem gut geplanten Instandhaltungsmanagement können auf Dauer Kosten gesenkt, Sicherheit gewährleistet und Schäden vorgebeugt werden. Zudem dienen Wartung und Instandhaltung dem Werterhalt oder sogar der Wertsteigerung der Immobilie. Wichtig dafür ist vor allem die Planung, um eine Effizienzsteigerung zu erzielen. Dazu dient ein Wartungsplaner, der das Anlegen von Prüf- und Wartungsterminen, Checklisten sowie Protokollen in einer Software vereint. Darin können alle wartungsrelevanten Gebäudeteile übersichtlich gespeichert werden. Wartungs- und Prüftermine können so nicht mehr verpasst werden. Auch zeitliche Intervalle, ob monatlich, halbjährlich, ganzjährlich, können festgelegt werden, sodass jeder Gebäudeteil im korrekten Abstand überprüft wird. Ein Wartungsplaner dient sowohl der Schadensprävention als auch der Aufrechterhaltung des baulichen Zustandes sowie der Funktionsfähigkeit der Immobilie.
Informieren Sie sich über den Wartungsplaner von ECHT! SMART WORK. Die Online-Lösung lässt sich unter anderem an die Bedürfnisse der Gebäudeinstandhaltung anpassen. So sparen Sie Zeit, Kosten und wahren den Zustand Ihres Gebäudes.