Kontakt
X

Ihr direkter Kontakt bei Fragen +49 6206 1577951
oder Mail

Person überprüft einen Durchlauferhitzer

Rund um Gebäude gibt es viele Bauteile, die regelmäßig gewartet und geprüft werden müssen. Das gilt für private als auch für gewerbliche Gebäude. Beispielsweise Hotels, Gastronomie, öffentliche Behörden, Schulen, Kitas und Bürogebäude, um nur einige zu nennen. Ihnen allen sind einige essentielle Bauteile gemein. Die Sanitäranlagen sind eines dieser Gemeinsamkeiten. Dazu zählen Kalt-, Warm- und Abwasseranlagen sowie Durchlauferhitzer, Boiler, Trinkwasserfilter. Die Wartung macht vor Sanitäranlagen dementsprechend nicht halt. Mit ihr kann die Funktionstüchtigkeit sowie eine Langlebigkeit gewährleistet werden. Die Wartung von Sanitäranlagen dient letztlich auch der Risikominimierung und Kostenersparnis. Lässt man die Wartung schleifen, kann dies größere Schäden anrichten, dessen Reparatur kostenintensiv sowie aufwändig ist. Nicht zu vergessen der Ausfall der Sanitäranlagen, der mit erheblichen Einschränkungen für die Nutzenden einhergeht.

Professionelle Wartung von Durchlauferhitzer, Hebeanlage und Co.

Die Wartung sowie sämtliche Arbeiten von und an Trinkwasser- und Gasleitungen dürfen nur von einer Fachperson ausgeführt werden. Bevor wir nun näher auf die speziellen Arbeiten eingehen, können Sie bereits einige Anlageteile in Eigenregie warten. Fachmännisches Wissen ist beispielsweise nicht gefragt, wenn es um die Reinigung und Kontrolle sanitärer Apparate, des Wassererwärmers sowie der Trinkwasserinstallationen geht. Die Wartungsarbeiten enthalten die Reinigung und Entkalkung von Wasserhähnen sowie Dichtheitskontrollen an Armaturen und Fugen. Siphon, Perlator und Co. sollten ebenfalls regelmäßig gereinigt und vor allem entkalkt werden, damit sich dort keine Bakterien festsetzen. Ebenso verhält es sich mit dem Wassererwärmer, der periodisch entkalkt werden sollte. Trinkwasserinstallationen im Garten, wie Gartenventile sollten im Winter entleert und das Wasser abgestellt werden. Hinzu kommt das regelmäßige Spülen dieser, damit die Funktionsfähigkeit erhalten bleibt.

Alle anderen Arbeiten sind Aufgabe des Fachpersonals. Die Wartungsarbeiten bestehen zumeist aus Funktions- und Sichtkontrollen sowie Reinigungen der entsprechenden Anlageteile. Die Intervalle der Wartung von Durchlauferhitzer und Co. richten sich nach Art der Nutzung. Eine jährliche Wartung der Abwasserpumpe ist beispielsweise bei Privathäusern vorgesehen, wohingegen diese in Mehrfamilienhäusern zweimal und in Gebäuden, die gewerblich genutzt werden, sogar viermal im Jahr gewartet werden sollten. Richtwerte und Empfehlungen finden Sie in entsprechenden Normen und Vorschriften, zum Beispiel in den DIN Normen oder der DGUV Vorschrift 3.

Wartungsplaner für gewerbliche Gebäude

Besitzer eines Privathauses, das zu Wohnzwecken genutzt wird, behalten zumeist leicht den Überblick, wann die nächste Wartung ansteht. Für Gebäude, die gewerblich genutzt werden oder auch aus Vermietersicht, die Sanitäranlagen in einem größeren Umfang besitzen, ist dies nicht immer leicht zu überblicken. Damit Ihre Hotelgäste nicht vor verkalkten Wasserhähnen stehen oder mit einem schlechten Abfluss konfrontiert sind, eignet sich ein digitaler Wartungsplaner. Mit einer solchen Instandhaltungssoftware behalten Sie alle Wartungs- und Prüftermine im Blick. Zusätzlich können Sie Checklisten anlegen, Protokolle anfertigen sowie archivieren und haben jeder Zeit Zugriff auf diese. Dadurch wird die Wartung für Sie sowie Ihren Prüfdienstleister effizienter. Informieren Sie sich über die Online-Lösung für Ihren Wartungsplaner von ECHT! SMART WORK, um die Wartung Ihrer Sanitäranlagen im Blick zu behalten.